Plitvicer Seen
Startseite - Flora
Plitvicer Seen

Flora

Sattes Grün in tausend Schattierungen und Formen

Jahrhundertealte Buchen und Tannen, dichte Fichten und Wacholderwälder, blühende Wiesen, karg bewachsene Felshänge und vielfältige Wasserpflanzen: Die Pflanzen der Plitvicer Seen bilden einen schier unendlichen Kosmos der verschiedensten Farben und Formen. Jede Jahreszeit bietet einen anderen Anblick - der Besuch lohnt sich immer.

Fast 1300 Pflanzenarten aus 109 Gattungen sind auf dem Gebiet des Nationalparks zu finden - darunter alleine 55 verschiedene Orchideen. Viele Pflanzen sind nur noch sehr selten in freier Natur anzutreffen, dazu gehören z. B. der Gelbe Frauenschuh (Cypripedium calceolus), der Sibirische Goldkolben (Ligularia sibirica), das Gemeine Fettkraut (Pinguicula vulgaris), die Telekie (Telekia speciosa) oder der Lorbeer-Seidelbast (Daphne laureola).

Der besondere Reichtum der Plitvicer Seen liegt in der hohen Zahl von endemischen Pflanzenarten - das sind Pflanzen, die weltweit ausschließlich in diesem Gebiet vorkommen. 75 dieser Endemisten können Sie im Nationalpark bewundern, zu den wichtigsten gehören die Schmalblättrige Krugglocke (Edraianthus tenuifolius), der Amethyst-Blaustern (Scilla litardierei) und die Hahnenfuß-Art Ranunculus scutatus.